Archive for Februar, 2007

Heute wurde der Churer Bischof Amédée Grab in der ‘Samstagsrundschau’ auf Radio DRS interviewt. In der Diskussion sprach Bischof Amédée die Kirchenglocken von Chur an:

"…In der Stadt Chur zum Beispiel läuten die Glocken den halben Tag, ständig… ich habe das nirgends so gehört wie in Chur. Es hört nicht auf!"

Er erklärte dann, dass die Leute aber gar nicht wissen warum es läutet:

"Es läutet zum Beispiel am Morgen um 06.00 Uhr zu einer Zeit wo die meisten Leute schlafen wollen… das Gleiche um 11.00… das Gleiche am Abend. Es wird einfach geläutet!"

Bischof Amédée Grab wurde interviewt von Géraldine Eicher. Das Gespräch wurde in Schweizer Dialekt geführt und kann hier gehört werden: 
Drs.ch/Amédée Grab. Interview


Herr Bischof, Sie sagen es sehr deutlich. Ist Ihnen bewusst dass Sie mit Ihrer Aussage "(Das Glockenläuten) hört nicht auf!" in keiner Weise übertrieben haben? In vielen Gemeinden in der Schweiz zerstückelt der Zeitschlag der Kirchenglocken nicht nur den Tag, sondern auch die Nachtruhe. Jede Viertelstunde. 24 Stunden pro Tag. 7 Tage pro Woche. 365 Tage pro Jahr.

Ganz sicher wissen Sie dass das Wort "Glocke" in der Bibel vergeblich gesucht wird – die viertelstündlichen Weckschläge sind also heidnischen Ursprungs. Herr Bischof Amédée, alle Einwohnerinnen und Einwohner der Schweiz möchten und brauchen einen erholsamen Schlaf. Können Sie uns helfen die Tradition der Nachtruhe wieder einzuführen? Warum schlagen Sie nicht dem ‘Rat der Religionen’ vor, während der gesetzlich vorgeschriebenen Nachtruhe ganz auf den Zeitschlag zu verzichten?

The Bells! The Bells!

The "Xenophobe’s guide to the Swiss" by Paul Bilton says:

…The church holds greater sway in Switzerland than in many modern societies. This is witnessed by bell-ringing which the tourists find so charming but which many prematurely deaf Swiss living within earshot find rather less appealing.

Bells start clanging at all times of the day and night – to tell the farmers it is time for lunch, to tell the farmers it is time to work again; on Saturdays to remind the faithful that tomorrow is Sunday and on Sundays to tell them ‘today’s the day’…


 At convinceme.net there is currently a poll being held, whether churchbells should be considered nice, or just noise. Somebody commented:

In Switzerland, church bells ring every 15 minutes to tell you the passing of the time – DAY AND NIGHT! This is too much.

There is a Simpson’s Episode (A little Prayer), where Marge Simpson, standing close to a church, shouts something alike: "This bell ringing can’t be endured!" And Bart and Lisa covering their ears…

In Europe, especially in Switzerland there are even organisations that fight the church-bell noise, one of which is called "IG Stiller".

Somebody else thought this about the churchbells:

I’m going with nice, because I’m not sure what kind of bell sounds are you talking about. All my encounters with church bells are very nice melodic sounds. However if you mean those "RING A LING RANG A LANG SANCTUARYYY!" bells, oh wow, noise.

Take the poll here: Church-bells: Nice or Noise?

Es gibt eine neue Umfrage zum Thema Kirchenglocken-Lärm. Stört Dich das Geläute von Kirchenglocken?

  • Ja – generell
  • Ja – in der Nacht
  • Nein
  • Wohne nicht in der Reichweite einer Kirche

Hier die Abstimmungsresultate ansehen