Immer mehr Menschen denken über Kuhglocken nur noch eines: Sie sindTierquälerei!

Es ist schwer vorstellbar, dass ein Tier gerne mit einem schweren und laut läutendem Gewicht behangen wird. Im Gegenteil ist es eine offensichtlich starke Beeinträchtigung und eine vollkommen unnötige Quälerei der Tiere. Es ist unverständlich wie eine solche ‘Tradition’, die früher effektiv zum Auffinden der Tiere gedient hat, heute noch im Namen des Pseudo-Heimatschutz aufrechterhalten wird

Mehr: Vegan.ch – kuhglocken tierquaelerei

Radio DRS 1 strahlte am 5. September folgende Sendung aus:

Schadet das Gebimmel den Kühen?

Edith Rudolf aus Rohr liebt die Klänge der Kuhglocken. Allerdings hat sie sich schon öfters gefragt, ob der Lärm und das Gewicht der Glocken nicht auch eine Plage sind für die Tiere.

Auf Kritiker.ch finden wir folgenden Beitrag:

Ein Bericht im Langenthaler Tagblatt schaffte Abhilfe – die Glocken wurden abgenommen. Wir konnten das Fenster im Schlafzimmer wieder öffnen und ungestört durchschlafen, bei frischer Luft und ohne Rindvieh-Lärm. Seit dem 15. September dieses Jahres ist wieder die Hölle los – der Bauernterror hat eingesetzt, die Rinder läuten wieder nachts

Ganzer Bericht. Kritiker.ch – kuhglocken terror

Und auf Haus-forum.ch wird diskutiert:

Wir haben vor einem Jahr unser neues Haus bezogen. Rundum sind diverse EFH Siedlungen und auch einzelne weiterentfernte Wohnblocks. Eine einzelne grössere Parzelle vor den EFH wird landwirtschaftlich genutzt. D. H. den ganzen Tag sind Kühe (mit Glocken) auf der Weide. 7 Tage in der Woche Monat für Monat! Zu bemerken ist, dass dies der einzige Landwirtschafts-betrieb mitten im Dorf ist. Die anderen LW-Betriebe sind ausserhalb des Dorfes und haben notabene ebenfalls Kühe, aber ohne Glocken!!

Nun zu meinem Anliegen – Hat jemand die gleichen Erfahrungen mit Kuhglocken Gebimmel gemacht? Konnte das Problem gelöst werden bzw. wenn ja, wie und mit welchem Ergebnis?

Mitdiskutieren: Haus-forum.ch – laermbelaestigungen-kuhglocken

 

  1. tin says:

    Das gibts einfach nicht – da zieht einer aufs Land und beschwert sich jetzt wegen dem Lärm der Kuhglocken. Aber das ist typisch unsere Ellenbogengesellschaft: Es zählt nur ICH, ICH, ICH.

  2. nit says:

    Es geht wohl eher um den Lärm allgemein. Wo kann man denn noch hinziehen ohne, dass man unnötigem Lärm ausgesetzt ist?
    Und was die Ellenbogengesellschaft angeht… Wieso soll ich sich jemand von irgendwem belästigen lassen? Einfach ärgern und runterschlucken? Richtig ist aufstehen und sagen was einem nervt. Sonst ändert sich sowieso nichts. Die Ellenbogengesellschaft ist gut weil man weiss woran man ist.

  3. Ahriman says:

    Ich warte nur noch darauf, daß sich jemand ein Haus neben dem Bahndamm baut und dann die Deutsche Bahn auf Einstellung des Betriebes verklagt, weil der Lärm zu groß sei.
    Und ganz sicher wird er einen behämmerten Richter finden, der da mitmacht.

  4. tin says:

    @nit
    Diese deine Ellenbogengesellschaft führt uns mehr und mehr nach Absurdistan. Man scheint wirklich alles aus den USA importieren zu wollen.

  5. Meier, Langstrasse says:

    Hallo Ahriman,
    dein Beispiel ist ja wohl etwas weit hergeholt. Bahnlinien hats nicht überall – Kirchenglocken aber überall, und wenn man von den Kirchenglocken weg zieht, hats sofort Kuhglocken.
    Wozu sollen diese Glocken überhaupt gut sein? Können die Menschen ohne Glockenlärm etwa nicht gut schlafen?? Und wozu haben Kuhglocken im Jahre 2009 mit elektrischen Weidezäunen noch Glocken um???

  6. tin says:

    @Meier
    Warum bleiben die gestressten Städter nicht dort, wo sie sind und warum meinen sie dem Land das Glück resp. ihre Denkweise bringen zu müssen?

  7. Meier, Langstrasse says:

    Warum nicht in der Stadt bleiben? WEIL ES DORT KIRCHENGLOCKEN-LAERM OHNE ENDE GIBT! Selbst in grösseren Dörfern gibt es zum Teil zwei oder gar drei Kirchen, die alle mehr oder weniger gleichzeitig die Zeit schlagen. Und das auch mitten in der Nacht.
    Warum muss man über so was überhaupt diskutieren?? Klavier spielen in der Nacht ist auch verboten, warum soll denn die mit Steuergeldern finanzierte Kirche bimmeln dürfen MITTEN IN DER NACHT! HALLLOOO?!?!?!

Leave a Reply