Unheiliger Kirchenglocken Lärm in Rellinghausen.

Ein Anwohner von Rellinghausen fühlte sich durch laute Stundenschläge von Kirchenglocken belästigt. Nun verfügte das Staatliche Umweltamt dass das Glockengeläut der St. Lambertus-Kirche leister eingestellt werden muss.

Die Glocke der katholischen St. Lambertus-Kirche in Rellinghausen schlagen zu jeder tucsonnewsnow.com vollen Stunde die Zeit. Selbstverständlich auch in der Nacht. So sind es um Mitternacht beispielsweise zwölf Schläge. Das störte einen Anwohner, und der wandte sich ans Staatliche Umweltamt. Anfang August wurde auf dem Balkon des anonymen Beschwerdeführers eine Messung gemacht. Kurz darauf bekam die Gemeinde das Ergebnis per Post: Die Schläge sind zu laut. Nach drei Monaten spricht Burckhard Ziegler, Leiter des Staatlichen Umweltamts, nun das endgültige Urteil:

„Die Gemeinde muss die Glocke leiser machen."

Ziegler erklärt: „Nachts liegt die Lautstärke des Glockenschlags deutlich höher als das, was den Anwohnern nach den Regeln zugemutet werden kann." Nach den Regeln heißt : Laut  der Technischen Anleitung „Schutz gegen Lärm". Und die stellt die Nachtruhe zwischen 22 Uhr und 6 Uhr unter einen besonderen Schutz. 11 Dezibel liegen die Stundenschläge der Glocke in St. Lambertus über dem Richtwert von 60 Dezibel…

Mehr: Nachtruhe.info – stundenschlag rellinghausen kirchenglocken

Die Situation in Rellinghausen ist vergleichsweise geradezu paradiesisch. So schlagen die Glocken der St. Lambertus-Kirche ‘nur’ stündlich die Zeit. In vielen Gegenden in der Ostschweiz zum Beispiel werden AnwohnerInnen mit viertelstündlichen Weckschlägen am Schlafen gehindert!

 

Leave a Reply